Unsere Mitgliederversammlung am 28. März 2023

Am 28. März fand unsere Mitgliederversammlung wieder digital statt. Was wir während der Pandemie im Schnelldurchlauf gelernt haben – also Online-Meetings und Co. – hat zumindest für unsere Mitgliederversammlungen einen riesigen Vorteil. Dank der Unabhängigkeit von Ort und Zeitzone konnten Familienherzen aus Berlin, Hamburg, München und selbst aus Portugal dabei sein…

Weiterlesen
Werbung

Zahnputzperlen machen Mut

Morgens und abends Zähne putzen, zwei Minuten bürsten und schrubben – was ist schon dabei, könnte man denken. Es gibt aber Menschen, für die ist die tägliche Reinigung der Zähne eine echte Herausforderung, weil sie mit Schmerzen verbunden ist. Zum Beispiel, wenn sie sich in einer onkologischen Behandlung befinden. Und für kleine Menschen ist es noch schwieriger, über den Schatten zu springen und trotzdem zur Bürste zu greifen.

Weiterlesen

32 Leben mit Kunst und Kultur: „Aber ich hab doch gar nichts zu erzählen“

Catherine Arriagada vom Familienherz e.V. und Christine Worch von KULTURISTENHOCH2

„70 Jahre lang habe ich nicht darüber nachgedacht, wer mir damals das Singen beigebracht hat, aber jetzt, da Sie mich fragen, fällt es mir wieder ein. Es war Herr Seifert, unser Grundschullehrer. Mit seinem vornehmen französischen Akzent nannten wir ihn nur Graf Seifé. Für uns Kinder war er der Inbegriff der Musik“ – so beginnt das Interview mit Gerti, das Elena Lange, damals 16 Jahre alt, mit der Seniorin führt. Weiter heißt es: „Mehr als einmal hielt Gerti R. während des Erzählens inne, um sich nachdenklich zu fragen, wen ihre Geschichte denn schon interessieren können, das seien doch bloß ein paar Erinnerungen einer unbekannten Seniorin.“

Und Elena gibt selbst die Antwort, indem sie darauf hinweist, dass erst jene Erinnerungen uns sehr persönliche Einblicke in längst vergangene Zeiten und geschichtlichen Ereignissen und fernen Jahreszahlen ein Gesicht geben würden.

Weiterlesen

Wenn Kinderaugen leuchten

Der erste Advent in Berlin. Es ist grau. Es ist kalt. Gemütlich ist es nicht. Aber trotzdem soll heute ein ganz besonders schöner Tag werden. Und das nicht nur für unser Familienherz-Vorstandsmitglied Uwe Konradt und die beiden Beiratsmitglieder Manuela Neumann und Uwe Lehmann, die sich mal wieder auf den Weg zur Preisverleihung bei Wunschbäumchen e. V. im Berlin-Neuköllner Schillerkiez machen. Sie wollen auch in diesem Jahr wieder den Kindern hier im Kiez, die es oft nicht leicht haben, eine große Freude machen und Uwe Lehmann ist schließlich inzwischen schon fast professioneller Wunschbäumchen-Weihnachtsmann. Das will er sich auch in diesem Jahr nicht nehmen lassen.

Weiterlesen

Die neue Art zu spenden: Das Familienherz bei easygiveback.de

Wir kennen es alle: Wir wollen einer Organisation Geld spenden, wissen aber nicht genau, wem…und überhaupt – das ist ja immer alles so kompliziert. Ändern will das die neue Webseite easygiveback.de – und das Familienherz ist von Anfang an dabei.

Neun junge Frauen und Männer hatten eine Idee: Sie wollen soziales Engagement einfacher machen. Alle studieren Audiovisuelle Medien, Medieninformatik und Mobile Medien an der Hochschule der Medien Stuttgart. Eine Spendenwebseite, aufgebaut wie ein Onlineshop – das wär’s doch! Es gibt nur einen Unterschied: In den Warenkorb werden keine materiellen Güter gelegt, sondern Organisationen, die Gutes tun und für die gespendet werden kann. Alexander Görnert, einer der Ideengeber, spricht deshalb auch vom „Kaufhaus für einen guten Zweck“.

Die Macherinnen und Macher von easygiveback (© easygiveback)
Weiterlesen

Gespräche gegen Einsamkeit

„Telefon-Engel“ mit Familienherz ausgezeichnet

Judith Prem, Vorsitzende von Retla, mit der Skulptur und der Auszeichnungsurkunde des Familienherz e.V.

Gespräche gegen Einsamkeit:„Telefon-Engel“ mit Familienherz ausgezeichnet

(München/Berlin, 02.06.2022) Retla – das heißt rückwärts „Alter“ und genau darauf richtet der Münchner Verein neue Perspektiven. Ehrenamtliche unterstützen Seniorinnen und Senioren in vielen Projekten und schenken neue Zuversicht und Lebensfreude. Mit dem Konzept „Telefonengel“ holt Retla ältere Menschen aus der Einsamkeit – gerade in der Corona-Pandemie ein besonders wichtiges Engagement. Dieses Projekt hat den Familienherz e.V. so überzeugt, dass er es mit 3.000 Euro fördert. 

Weiterlesen

Fair, fairer, Fair-o-mat! – Ein Familienherz geht nach Nordhausen an Schrankenlos e.V.

Wenn es nicht gerade um „Pommes Schranke“ geht, hat eine Schranke eigentlich immer etwas Begrenzendes oder Trennendes. Beim Bahnübergang beispielsweise grenzt sie die Schienen von Straße, Fuß- und Radweg ab und sichert damit den Verkehr. Hier verfolgt sie also einen wichtigen und praktischen Zweck. Schranken in unseren Köpfen führen hingegen häufig zu Ausgrenzung oder gar Diskriminierung. Schranken im Kopf –  sie entstehen meist gar nicht aus bösem Willen, sondern aufgrund mangelnder Kenntnis, mangelnder Berührungspunkte und durch Vorurteile.

Weiterlesen

Jahresbericht 2021 veröffentlicht!

Liebe Freundinnen und Freunde, Unterstützerinnen und Unterstützer des Familienherz e.V.,
um Sie regelmäßig und transparent über unsere Tätigkeiten und Projekte zu informieren, haben wir auch für das vergangene Vereinsjahr einen umfassenden Jahresbericht erstellt, den Sie hier lesen können.

Wir wünschen viel Freude bei der Lektüre und freuen uns wie immer über Ihr Feedback.
Ihr Familienherz-Team

Neue Familienherzen an Board

Bei unserer diesjährigen Mitgliederversammlung, die in schon fast gewohnter Manier ganz digital stattfand, haben turnusgemäß die Wahlen von Vorstand und Beirat stattgefunden und wir haben Zuwachs bekommen: Ab sofort unterstützen Uwe Konradt als stellvertretender Vorstandsvorsitzender und Ines Hengst als Kassenwartin den Vorstand. Wir freuen uns sehr, die beiden im Boot zu haben, und auf die Zusammenarbeit!

Ebenso freuen wir uns auf die (weitere) Zusammenarbeit mit Stefan Rank und Petra Reinhardt, die den Beirat schon seit dem letzten Jahr unterstützen und nun auch ganz offiziell von der Mitgliederversammlung ins Amt gewählt wurden. Über die zukünftige Unterstützung von Anja König, die ebenfalls in den Beirat gewählt wurde, freuen sich die Mitstreiter*innen nicht weniger.

Mit einem weinenden Auge bedanken wir uns bei und verabschieden uns von unseren ehemaligen Vorstandsmitgliedern Dr. Ulf Marnitz (stellv. Vorstand) und Florian Ulandowski (Kassenwart), die uns viele Jahre mit aller Kraft unterstützt haben und aus persönlichen Gründen ihre Ämter abgegeben haben. „Wir werden euch vermissen, Jungs,“ so Anette Diederich. Wir bedanken uns ebenfalls von Herzen bei Romy Schläger, die den Beirat aus ebenfalls persönlichen Gründen verlässt.

Wir wünschen allen ehemaligen Kolleg*innen alles erdenklich Gute und viel Erfolg auf ihren Wegen. Wir hoffen – und sind uns eigentlich auch ganz sicher – dass wir uns in irgendeiner familienherzlichen Form wiedersehen!

Euer Familienherz-Team
Anette, Anja, Beate, Catherine, Dagmar, Ellen, Ines, Manuela, Petra, Stefan, Tanja, Uwe und Uwe

Familienherz fördert Ukraine-Hilfe

„Junge Russen weinen, wenn sie zur Armee einberufen werden“ (t-online), „Selbst Putins Anhänger sind gegen diesen Krieg“ (Die Zeit), „Wieder Sirenen! Explosionen! Raketen-Angriffe!“ (Bild) – so lauten die heutigen Schlagzeilen über den Krieg in der Ukraine. Auch wir vom Familienherz e.V. sind fassungslos und zutiefst erschüttert – deshalb haben wir gestern kurzfristig eine Sitzung einberufen und einstimmig entschieden, 1.000 Euro an den Verein Ukraine-Hilfe-Berlin e.V. zu spenden. Dieser Verein wird bereits von Kolleginnen und Kollegen der BKK VBU durch das Sammeln von Sachspenden und dem Aufruf von Geldspenden geholfen.

Weiterlesen

Mutmach-Projekt „Wie man Riesen bekämpft“ mit Familienherz ausgezeichnet

Einem Riesen, der im Leben bekämpft werden muss, begegnet jeder von uns. Das gilt auch für Menschen, bei denen wir es für unmöglich halten, dass sie überhaupt vor irgendetwas Angst haben könnten oder dass es Herausforderungen gab, denen sie sich stellen mussten. Dazu gehören zum Beispiel erfolgreiche Profifußballer wie Matthias Ginter und Sven Schipplock oder Sängerinnen wie Déborah Rosenkranz. Aber auch auf ihrem Erfolgsweg stellten sich Riesen in den Weg, sie hießen u.a. „Schienbeinbruch“ und „Essstörungen“.

Gespannt hören die Kinder der Onkologiestation des Olga-Hospitals zu, als Fußballer Sven Schipplock von seinen größten Herausforderungen erzählt – und wie er sie gemeistert hat.
Weiterlesen

Wie schön, dass wir beisammen sind – wir gratulieren Dir, Geburtstagskind!

Die kleine Valentina erhält ihr Geburtstagsgeschenk vom Wunschbäumchen

Was wir als Erwachsene im Rahmen der Corona-Kontaktbeschränkungen in den letzten Monaten leidvoll akzeptiert haben, ist für manche Kinder Normalität: Keine gemeinsamen Ausflüge mit Freund*innen, kein entspanntes Beisammensein mit der ganzen Familie, keine Geburtstagsfeiern usw. Doch gerade eine schöne Geburtstagsfeier ist für die Kleinen ein doch so wichtiger Baustein für eine unbeschwerte Kindheit und bleibt meist lange im Gedächtnis.

Weiterlesen

Ein Familienherz für krebskranke Kinder in Rostock

v.l.n.r.: Gudrun Kirchner, Adelheid Saretz (stellv. Vorstandsvorsitzende), Prof. Dr. Gudrun Eggert (Vorstandsvorsitzende),

Mit großer Freude konnten wir vor einigen Tagen unser Familienherz an den Verein zur Förderung krebskranker Kinder Rostock e.V. verleihen, den wir bereits 2017 mit unserem Preis ausgezeichnet haben. Unsere langjährige Unterstützerin Gudrun Kirchner war für uns vor Ort und hat den Preis übergeben. Sie berichtete uns danach in folgenden schönen Worten, die wir Ihnen nicht vorenthalten möchten:

Weiterlesen

Happy Birthday, Familienherz!

Wir haben Geburtstag! Am 19. Dezember 2020 ist unser Verein 15 Jahre alt und das wollen wir – wie Teenager eben so sind – ordentlich feiern. Pandemiebedingt ist das leider in diesem Jahr ausschließlich digital möglich aber dadurch lassen wir uns die Freude über unser 15jähriges Bestehen nicht verderben.

Feiern Sie mit uns! Wir haben für Sie ein kleines Filmchen zusammengestellt mit einem Rückblick auf dieses besondere Jahr 2020 und die 14 weiteren Familienherz-Jahre seit der Gründung, die für uns für immer unvergesslich bleiben werden.

Film ab!

Für dieses filmische Geburtstagsgeschenk geht unser ganzer Dank an Laura Radke, die das in mühevoller Feinarbeit zusammengebastelt hat. Laura, Du bist unser Weihnachtsengel!

Und da eine Geburtstagsüberraschung nicht reicht, kommt hier die zweite: In 15 Jahren Vereinsgeschichte ist viel passiert und ein paar kleine Highlights haben wir für Sie aufgeschrieben. Daraus ist ein Büchlein mit 15 Geschichten geworden, das sich sehen lassen kann. Die Autor*innen sind alle Vereinsmitglieder oder Unterstützer*innen und so entstand eine ganz bunte Mischung aus tollen Erinnerungen. Mit unseren 15 Geschichten zum 15. Geburtstag wünschen wir Ihnen viel Freude beim Lesen und feiern uns nun ausnahmsweise mal ein ganz kleines bisschen selbst!

Feriencamp „Demokratie und Persönlichkeit“ 2020 erhält Förderung

Das letzte Schulhalbjahr dürfte für so ziemlich jedes Kind in Deutschland eine Herausforderung gewesen sein. Homeschooling, die Freund*innen vermissen, nicht in den Sportverein gehen können, angespannte Situationen in der Familie etc. Nun ist endlich Ferienzeit und in vielen Familien hat sich die Lage dankenswerter Weise zumindest teilweise entspannt. Entspannung bekommt man im Urlaub, so heißt es. Vielen Familien ist dies aber – nicht nur in diesem Jahr – nicht möglich.

Weiterlesen