Noch ein Familienherz aus 2018 und ein guter Start ins neue Jahr!

Kurz vor Weihnachten war unser Unterstützer Uwe Dirks in Recklinghausen für uns unterwegs, um einen für 2018 letzten aber ganz besonderen Preis zu übergeben. Die Wahl war auf den Verein Hilfe für verletzte Kinder-Seelen e.V. gefallen. „Der Verein wurde ausgewählt, weil hier in besonderer Weise ehrenamtliche Arbeit für Kinder und Familien geleistet wird, ohne dass es eine Förderung von öffentlichen Stellen gibt.“, erklärt Uwe Dirks, „Die Unterstützung in einem ganz besonders sensiblen Thema erfordert ganz viel Herz und Ausdauer – das hat unseren Beirat und Vereinsvorstand überzeugt.“

181211_02

(v.l.n.r.) Uwe Dirks (Familienherz e.V.) mit Anna Pein und Matthias Heemeyer (Vorstände Hilfe für verletzte Kinder-Seelen e.V.)

Weiterlesen

Advertisements

Ein starkes Team und eine ganze Million

Das Jahr ist fast vorbei und bevor wir alle an Weihnachten und Silvester die Sektkorken knallen lassen, haben wir schon einen echten Knaller und einen Grund zum Sekttrinken für Sie:

Unser Familienherz ist Millionär geworden! Zwar nicht in Euro, Dollar oder Pfund, dafür aber in Cents. Eine Million Cents!!! Und genau heute, an unserem Gründungstag ist es passiert.Sekt

Weiterlesen

Eine Benefiz-Gala zugunsten schwerkranker Kinder und ein Familienherz

Preisverleihung Kinderleben_Petra Reinhardt, Ester Peter (KL), Kristin Bleich

Familienherz-Botschafterin Petra Reinhardt mit Ester Peter von KinderLeben e.V. und Kristin Bleich

Am 17. November veranstaltete der Förderverein KinderLeben e.V. in Hamburg eine große Benefiz-Gala zugunsten schwer und unheilbar kranker Kinder. Der Verein hilft Familien mit erkrankten Kindern durch den schweren Alltag: Die Ehrenamtlichen um Vereinsvorständin Ester Peter helfen bei den auf einmal großen Herausforderungen des Alltags, sammeln Kleider- und Spielzeugspenden und sind vor allem da, wenn die Situation die Kräfte der erkrankten Kinder, ihrer Eltern und Geschwister schwinden lässt. Ziel ist es, den Familien durch die schwere Zeit zu begleiten, sie vor dem sozialen und finanziellen Aus zu bewahren und im schlimmsten Fall den Abschied vom geliebten Kind zu organisieren und würdevoll zu gestalten.

Um für den Verein und die betroffenen Familien Spenden zu sammeln, hatte Ester Peter mit all ihrem Engagement und bemerkenswertem Elan zu einer bunten Benefiz-Veranstaltung geladen. Weiterlesen

CHG Meridian lässt Familienherzen höher schlagen!

Meistens sind ja wir vom Familienherz die, die Überraschungen bereiten und das ist der Teil unseres Engagements, der uns am meisten Freude bereitet. Die leuchtenden Augen unserer Preisträger sind die beste Belohnung, die man sich als Ehrenamtler*in vorstellen kann. Darüber berichten wir ja immer fleißig und versuchen so, auch Sie daran teilhaben zu lassen.

In der letzten Woche hat es nun aber uns erwischt und wir waren die Überraschten: Thomas Franke von der Firma CHG Meridian besuchte uns in unseren Räumlichkeiten bei der BKK∙VBU und brachte einen riesigen Check mit. Weiterlesen

Kunst und Musik als Baustein für Teilhabe und Integration – das Familienherz geht an Chorus e.V.

DSC_4995

Bei der Preisübergabe an Chorus e.V. (v.l.n.r.): Ruslan Fedorov, Tatiana Bolandeou (künstlerische Leitung Chorus e.V.), Familienherz-Mitglieder Thomas Latka und Dorothea Meine, Antoli Fedorov (musikalische Leitung Chorus e.V.)

Auch wenn die Tage nun deutlich kürzer werden, werden wir noch lange nicht müde und freuen uns, dass wir in der vergangenen Woche einer weiteren tollen Initiative den Tag ein wenig erhellen durften: Unser Familienherz ging an den Braunschweiger Verein Chorus e.V.! Weiterlesen

Ein Familienherz für den Wünschewagen

IMG_1805

Luisa Garthof, Marko Trenkler und Kathrin Roussiere erfüllen letzte Wünsche mit dem Wünschewagen

Magdeburg, Herrenkrug. Es ist herbstlich frisch und die BKK VBU hat zum Businessclub zum Thema Betriebliches Gesundheitsmanagement geladen. Viele Gäste aus diversen Unternehmen sind vor Ort und bekommen Impulse zum Thema Mitarbeiter*innengesundheit. Ein sehr gelungener Abend, zu dem sich auch das Familienherz eingeschlichen hat. Denn auch der Wünschewagen Sachsen-Anhalt ist vor Ort und wir haben mal wieder eine Mission: Ein Familienherz soll verliehen werden.

Weiterlesen

Mit Wunschbäumchen e.V. für einen glücklichen Schulanfang

Und mal wieder hatten wir die Freude, unser Familienherz an einen tollen Verein zu Vergeben: Wunschbäumchen e.V..

Der Verein arbeitet im Berlin-Neuköllner Kiez und hat das Ziel, sozial benachteiligten oder in Not geratenen Menschen zu helfen, egal welcher sozialen oder ethnischen Herkunft oder sexuellen Orientierung. Besonders Kindern und Jugendlichen aus dem Kiez, die es meist besonders hart trifft, sollen hier gute Startchancen für ein glückliches Leben erhalten. Die Bevölkerung soll sensibilisiert und die Notwendigkeit der Verbesserungsumstände vieler Menschen soll verdeutlicht werden. Wunschbäumchen e.V. sieht sich als Schnittstelle für die, die helfen wollen und die, die Hilfe benötigen. So startet der Verein jedes Jahr seine „Schultütenaktion“ bei der mithilfe von vielen Sachspenden, auch aus dem Kiez, Kinder aus sozial schwachen Familien ihre Schultüten für den Schulanfang selbst mit allem Wichtigen bepacken und sich auf den Start ins Schulleben freuen können. Weiterlesen

Unser neuer Newsletter ist da!

Liebe Freund*innen des Familienherz e.V.,

pünktlich zur Mitte des Jahres ist unser neuer Newsletter erschienen. Sie finden ihn hier.
Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen und freuen uns wie immer über Feedback an familienherz@bkk-vbu.de.

(Familien-)Herzliche Grüße
Ihr Familienherz-Team

Erstes Familienherz 2018: Gemeinsam Pilgern

Am Freitag, den 4. Mai 2018 machten sich vier Familienherzler *innen in Berlin auf den Weg zum Brandenburger Tor um unseren ersten Preisträger 2018 zu küren. Es war ein besonderer Tag – Menschen aus aller Welt hatten das Brandenburger Tor als Treffpunkt ausgemacht, es wurde gefilmt und fotografiert und dann kam eine Gruppe in grünen Pilger-Shirts aus dem Tiergarten. Weiterlesen

Neues Jahr und noch zwei Preisträger

Liebe Freundinnen und Freunde des Familienherz e.V.,

zunächst einmal wünscht Ihnen Ihr Familienherz-Team nur das Allerbeste für ein gesundes und glückliches neues Jahr! Wir freuen uns, dass Sie da sind, über Ihre Unterstützung und auf ein ereignisreiches 2018. Bevor wir aber zu neuen Taten schreiten, sind wir Ihnen noch zwei Berichte schuldig. In 2017 durften wir uns über so viele Preisträger freuen, dass wir zum Jahresende fast gar nicht mehr hinterherkamen mit den Preisverleihungen. Glücklicherweise haben wir es dann irgendwie doch noch geschafft. Aber lesen Sie selbst:

KINDER | KOCHEN

Wussten Sie, dass für viele Kinder regelmäßige und frisch zubereitete Mahlzeiten nicht zum Alltag gehören. Dadurch ist viel Wissen und Kultur um das Thema Essen verloren gegangen. Und wie heißt es so schön „Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr“. Genau hier setzt die ehrenamtliche Tätigkeit des Vereins KINDER | KOCHEN an.

Kinder Kochen

Detlef und Elly Untermann mit KINDER | KOCHEN in Aktion

Er vermittelt Kochkurse für Schulklassen. Dort wird den Kindern praktisch die Tischkultur, der Umgang mit Lebensmitteln und eine ausgewogene Ernährung nahe gebracht. Detlef Untermann hält nicht nur selbst Kochkurse ab, sondern gibt auch sein bewährtes Konzept und Wissen unentgeltlich an Koch-Paten weiter.

Am 13. Dezember haben unsere Beiratsmitglieder Manuela Neumann und Dagmar Engver dem Berliner Verein unseren Preis übergeben. Im Rahmen der Mitgliederversammlung wurde das Preisgeld in Höhe von 500 Euro an den Vereinsvorstand übergeben.

Suchen Sie noch die richtige ehrenamtliche Aufgabe für sich? Und sind koch- und küchenbegeistert? Dann besuchen Sie doch mal die Seite von Kinder | Kochen.

 

Pépinière e.V.

Statt den üblichen Pausenhofgeräuschen wurde unser Familienherz e.V. am 15. Dezember mit Jubelhorn und Blaulicht an der Astrid-Lindgren-Grundschule in
Eisenhüttenstadt begrüßt. Einen Krankenwagen von innen anzuschauen und eine kleine Runde mit Tatü-Tata über den Pausenhof zu fahren, war nur ein Teil eines dreitägigen Projektes rund um das Thema Erste Hilfe.

Pepiniere

Preisverleihung bei Pépinière e.V. in Eisenhüttenstadt. Schon 3.000 Heldinnen und Helden hat der Verein ausgebildet!

Für die zehn ehrenamtlich tätigen Medizinstudentinnen und -studenten um den Vereinsvorsitzenden von Pépinière e.V., Philipp Humbsch, war es der letzte von drei Tagen Einsatz in der Astrid-Lindgren-Grundschule. Zu Recht verstehen sich die Freiwilligen von Pépinière als Heldenmacher. Dort, wo viele einfach wegschauen oder höchstens noch das Smartphone zücken, sollen die Kinder im wahrsten Sinne des Wortes erste Hilfe leisten. Bevor aus Schülerinnen und Schülern Heldinnen und Helden mit Diplom werden, stehen eine Reihe von Stationsübungen auf dem Programm. Dazu gehören das richtige Absetzen eines Notrufes, Anlegen von Verbänden, stabile Seitenlage oder Herzdruckmassage – kurzum, alle Maßnahmen der ersten Hilfe.

Natürlich erwartet im Ernstfall niemand, dass die kleinen Heldinnen und Helden einen Rettungssanitäter ersetzen, aber die Angst vorm Helfen zu nehmen, den Notruf anzurufen und bei kleinen Wehwehchen aktiv zu helfen, ist der erste Schritt in die richtige Richtung. Immerhin konnten durch die tolle Arbeit von Pépinière e.V. und mit viel Empathie inzwischen über 3.000 neue Heldinnen und Helden ausgebildet werden.

In der Astrid-Lindgren-Grundschule konnten sich Anette Diederich und Uwe Lehmann von dem Engagement der Ehrenamtlichen und dem Enthusiasmus der Kinder bei einem Rundgang an den Stationen überzeugen. Bevor die Schülerinnen und Schüler unter tosendem Applaus mit dem Heldendiplom ausgezeichnet wurden, konnten wir Pépinière e.V. mit einem Scheck von 1.000 Euro auszeichnen.

Zu der eigentlichen Projektunterstützung kamen dann noch einmal 420 Euro aus einem vorweihnachtlichen Kuchenverkauf des Zahnteams der BKK·VBU hinzu – dafür einen besonderen Dank vom Familienherz und von der Mannschaft von Herrn Humbsch.

Ein Familienherz für Hilfe in schwierigen Zeiten

Erkrankt ein Kind an Krebs, bricht für die gesamte Familie eine Welt zusammen und nichts bleibt mehr wie es war. Das ganze Denken, Fühlen, Zusammenleben, der Alltag und vieles mehr verändert sich. Es braucht viel Kraft, um die medizinischen Maßnahmen aber auch die emotionalen Berg- und Talfahrten durchzustehen. Oft muss ein Elternteil aufhören zu arbeiten und das in einer Zeit, in der häufig zusätzliche Kosten auf die Familie zu kommen. Finanzielle Bedrängnis ist oft die Folge für die Familien. Weiterlesen

Keine Gewalt gegen Frauen! Familienherz geht an „Frauen für Frauen“ in Bad Breisig

Frauen für Frauen e.V. ist seit vielen Jahren Träger des Frauenhauses Ahrweiler und führt den Frauenberatungs- und Kinderladen in Bad Breisig mit dem wunderschönen Namen Ariadne. Hier steht vor allem Hilfe zur Selbsthilfe für die Frauen und Kinder in schwierigen Situationen im Vordergrund. Neben den ausgebildeten Beraterinnen unterstützen auch ehemalige Bewohnerinnen des Frauenhauses mit ihren Erfahrungen und geben praktische Tipps für die Frauen und ihren Neuanfang. Weiterlesen

And the Winner is…

Tina ModottiDer Freundeskreis Tina Modotti Archiv e.V.! Unser zweites Familienherz 2017 haben wir an das Projekt Intergenerationelle Begegnungen des kleinen Vereins in Berlin Prenzlauer Berg vergeben. Der Verein ist seit vielen Jahren im Winskiez in Berlin Prenzlauer Berg tätig und fördert mit großem Erfolg Begegnungen zwischen verschiedenen Generationen und Kulturen. Weiterlesen