Neues Jahr und noch zwei Preisträger

Liebe Freundinnen und Freunde des Familienherz e.V.,

zunächst einmal wünscht Ihnen Ihr Familienherz-Team nur das Allerbeste für ein gesundes und glückliches neues Jahr! Wir freuen uns, dass Sie da sind, über Ihre Unterstützung und auf ein ereignisreiches 2018. Bevor wir aber zu neuen Taten schreiten, sind wir Ihnen noch zwei Berichte schuldig. In 2017 durften wir uns über so viele Preisträger freuen, dass wir zum Jahresende fast gar nicht mehr hinterherkamen mit den Preisverleihungen. Glücklicherweise haben wir es dann irgendwie doch noch geschafft. Aber lesen Sie selbst:

KINDER | KOCHEN

Wussten Sie, dass für viele Kinder regelmäßige und frisch zubereitete Mahlzeiten nicht zum Alltag gehören. Dadurch ist viel Wissen und Kultur um das Thema Essen verloren gegangen. Und wie heißt es so schön „Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr“. Genau hier setzt die ehrenamtliche Tätigkeit des Vereins KINDER | KOCHEN an.

Kinder Kochen

Detlef und Elly Untermann mit KINDER | KOCHEN in Aktion

Er vermittelt Kochkurse für Schulklassen. Dort wird den Kindern praktisch die Tischkultur, der Umgang mit Lebensmitteln und eine ausgewogene Ernährung nahe gebracht. Detlef Untermann hält nicht nur selbst Kochkurse ab, sondern gibt auch sein bewährtes Konzept und Wissen unentgeltlich an Koch-Paten weiter.

Am 13. Dezember haben unsere Beiratsmitglieder Manuela Neumann und Dagmar Engver dem Berliner Verein unseren Preis übergeben. Im Rahmen der Mitgliederversammlung wurde das Preisgeld in Höhe von 500 Euro an den Vereinsvorstand übergeben.

Suchen Sie noch die richtige ehrenamtliche Aufgabe für sich? Und sind koch- und küchenbegeistert? Dann besuchen Sie doch mal die Seite von Kinder | Kochen.

 

Pépinière e.V.

Statt den üblichen Pausenhofgeräuschen wurde unser Familienherz e.V. am 15. Dezember mit Jubelhorn und Blaulicht an der Astrid-Lindgren-Grundschule in
Eisenhüttenstadt begrüßt. Einen Krankenwagen von innen anzuschauen und eine kleine Runde mit Tatü-Tata über den Pausenhof zu fahren, war nur ein Teil eines dreitägigen Projektes rund um das Thema Erste Hilfe.

Pepiniere

Preisverleihung bei Pépinière e.V. in Eisenhüttenstadt. Schon 3.000 Heldinnen und Helden hat der Verein ausgebildet!

Für die zehn ehrenamtlich tätigen Medizinstudentinnen und -studenten um den Vereinsvorsitzenden von Pépinière e.V., Philipp Humbsch, war es der letzte von drei Tagen Einsatz in der Astrid-Lindgren-Grundschule. Zu Recht verstehen sich die Freiwilligen von Pépinière als Heldenmacher. Dort, wo viele einfach wegschauen oder höchstens noch das Smartphone zücken, sollen die Kinder im wahrsten Sinne des Wortes erste Hilfe leisten. Bevor aus Schülerinnen und Schülern Heldinnen und Helden mit Diplom werden, stehen eine Reihe von Stationsübungen auf dem Programm. Dazu gehören das richtige Absetzen eines Notrufes, Anlegen von Verbänden, stabile Seitenlage oder Herzdruckmassage – kurzum, alle Maßnahmen der ersten Hilfe.

Natürlich erwartet im Ernstfall niemand, dass die kleinen Heldinnen und Helden einen Rettungssanitäter ersetzen, aber die Angst vorm Helfen zu nehmen, den Notruf anzurufen und bei kleinen Wehwehchen aktiv zu helfen, ist der erste Schritt in die richtige Richtung. Immerhin konnten durch die tolle Arbeit von Pépinière e.V. und mit viel Empathie inzwischen über 3.000 neue Heldinnen und Helden ausgebildet werden.

In der Astrid-Lindgren-Grundschule konnten sich Anette Diederich und Uwe Lehmann von dem Engagement der Ehrenamtlichen und dem Enthusiasmus der Kinder bei einem Rundgang an den Stationen überzeugen. Bevor die Schülerinnen und Schüler unter tosendem Applaus mit dem Heldendiplom ausgezeichnet wurden, konnten wir Pépinière e.V. mit einem Scheck von 1.000 Euro auszeichnen.

Zu der eigentlichen Projektunterstützung kamen dann noch einmal 420 Euro aus einem vorweihnachtlichen Kuchenverkauf des Zahnteams der BKK·VBU hinzu – dafür einen besonderen Dank vom Familienherz und von der Mannschaft von Herrn Humbsch.

Advertisements

Ein Familienherz für Hilfe in schwierigen Zeiten

Erkrankt ein Kind an Krebs, bricht für die gesamte Familie eine Welt zusammen und nichts bleibt mehr wie es war. Das ganze Denken, Fühlen, Zusammenleben, der Alltag und vieles mehr verändert sich. Es braucht viel Kraft, um die medizinischen Maßnahmen aber auch die emotionalen Berg- und Talfahrten durchzustehen. Oft muss ein Elternteil aufhören zu arbeiten und das in einer Zeit, in der häufig zusätzliche Kosten auf die Familie zu kommen. Finanzielle Bedrängnis ist oft die Folge für die Familien. Weiterlesen

Keine Gewalt gegen Frauen! Familienherz geht an „Frauen für Frauen“ in Bad Breisig

Frauen für Frauen e.V. ist seit vielen Jahren Träger des Frauenhauses Ahrweiler und führt den Frauenberatungs- und Kinderladen in Bad Breisig mit dem wunderschönen Namen Ariadne. Hier steht vor allem Hilfe zur Selbsthilfe für die Frauen und Kinder in schwierigen Situationen im Vordergrund. Neben den ausgebildeten Beraterinnen unterstützen auch ehemalige Bewohnerinnen des Frauenhauses mit ihren Erfahrungen und geben praktische Tipps für die Frauen und ihren Neuanfang. Weiterlesen

And the Winner is…

Tina ModottiDer Freundeskreis Tina Modotti Archiv e.V.! Unser zweites Familienherz 2017 haben wir an das Projekt Intergenerationelle Begegnungen des kleinen Vereins in Berlin Prenzlauer Berg vergeben. Der Verein ist seit vielen Jahren im Winskiez in Berlin Prenzlauer Berg tätig und fördert mit großem Erfolg Begegnungen zwischen verschiedenen Generationen und Kulturen. Weiterlesen

Mach doch mal für andere den Finger krumm

Liebe Freunde des Familienherz e.V.,

wie wir Ihnen vor einer Weile schon mitgeteilt haben, ist unser Familienherz inzwischen in der Preiselandschaft des Deutschen Engagementpreises vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gelistet. Hier können uns potenzielle neue Preisträger leicht finden. In diesem Jahr haben wir bereits deutlich mehr Bewerbungen für unser Familienherz erhalten als im letzten – eine schöne Sache also. Weiterlesen

erstes Familienherz 2017 geht an die „Tour des Lächelns“

Die Sonne verliert langsam an Kraft, der Sommer ist fast vorbei. Umso mehr wird es Zeit, ein paar Sonnenstrahlen zu verschicken. Nun ist endlich wieder Zeit für Preisverleihungen und wir haben das erste Familienherz für 2017 vergeben. Die Preisverleihung hat unser Vereinsmitglied Uwe Sonnberger in Stuttgart organisiert und konnte unser Familienherz, Urkunde und Preisgeld an Ralf Armbruster (Vorstand) und Isabelle Safka (Kassiererin) von Musik schenkt Lächeln e.V. übergeben.

IMG_0085 (2)

Ralf Armbruster und Isabelle Safka (Musik schenkt Lächeln e.V.) sowie unser Vereinsmitglied Uwe Sonnberger bei der Preisverleihung

Weiterlesen

Die BKK∙VBU Familienherz Krebse rudern gegen Krebs

Siegerehrung_03.09.2016_Neuruppin

BKK∙VBU Familienherz Krebse (ganz rechts) bei der Siegerehrung 2016. Ob sie es wieder auf das Treppchen schaffen? Wir drücken die Daumen!

Noch in der letzten Woche hat uns das Wetter hier in Berlin und Brandenburg mit Starkregen und dem einen oder anderen vollgelaufenen Keller übel mitgespielt und wir hoffen, dass Sie alle trocken geblieben sind. Jetzt traut sich die Sonne langsam wieder hervor und das ist doch ein wunderbarer Grund, sich am Wochenende wieder in Richtung Wasser zu begeben. Diesmal kommt das Wasser aber hoffentlich nicht von oben sondern verbleibt in zarten Wogen im Neuruppiner See. Weiterlesen

Mit Überraschung im Gepäck

170612_MeisterhandAm vergangenen Donnerstag waren wir erneut in Neukölln bei von Meisterhand e.V. zu Gast. Wie immer wurden wir herzlich in Empfang genommen und konnten bei leckerem Tee viele spannende Gespräche führen. Eigentlich waren wir dort, um zu hören, wie es den Meisterhänden seit der Preisverleihung ergangen ist und um uns endlich ein Bild von der neuen Beleuchtung zu machen, die dank des Preisgeldes im letzten Jahr angeschafft werden konnte. Weiterlesen

Unser Weihnachtswunsch: CARE-Pakete für Familien auf der Flucht

careEs weihnachtet sehr und viele von uns wärmen sich mit heißem Tee auf dem Sofa oder unter dem Weihnachtsbaum, genießen Selbstgebackenes und freuen sich schon auf die gemütliche Zeit des Jahres mit all den Liebsten. Dabei denken wir gerade in der Vorweihnachtszeit auch öfter an all diejenigen Menschen, denen es nicht so gut geht: die, die weder warmen Tee und leckere Plätzchen noch eine gesunde Familie oder ein zu Hause haben. Weiterlesen

Eine Preisverleihung wie „von Meisterhand“

von-meisterhand

Zu Besuch bei Ann-Kathrin Carstensen (li.) und ihrem „von Meisterhand e.V.“

Von Meisterhand – nur so und nicht anders muss man die kleinen Kunstwerke bezeichnen, die die Frauen beim gleichnamigen Verein scheinbar so ganz nebenbei herstellen. Eine ganz besondere Fähigkeit verbindet die Frauen: Sie beherrschen eine traditionelle Häkelkunst oder lernen diese hier in diesem kleinen Neuköllner Ladengeschäft voneinander. Doch obwohl das Häkeln die Frauen miteinander verbindet, ist „von Meisterhand e.V.“ so viel mehr: Hier treffen sich Frauen ganz unterschiedlicher Herkunft, vor allem aber aus der Türkei und aus Syrien, zu Gesprächen und Handarbeit, wöchentlichem Deutschunterricht und Entspannung z.B. durch Yoga. Gesprochen wird über Kinder, Essen und die Dinge des täglichen Lebens. Weiterlesen

Freude über das Familienherz beim Gänseblümchen NRW e.V. aus Duisburg

ganseblumchen_web

Unser Vereinsmitglied Sarah Schewel (Mitte) übergibt das Familienherz an das Ehepaar Dudek

Der Gänseblümchen NRW e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, an Krebs erkrankte Kinder und deren Familien zu begleiten. Dabei unterstützt der Verein die in Not geratenen Familien finanziell, angefangen von der Übernahme der Kosten einer Prothese bis hin zur Mitfinanzierung von medizinischen Geräten für Krebskinderstationen. Darüberhinaus werden mit großem ehrenamtlichem Engagement Freizeitaktivitäten für die Kinder und deren Familien organisiert, um dem schwerem Alltag mit einer Krebserkrankung zu entfliehen. „Es ist hart, die Kinder so zu sehen, aber auch schön, wie sie durch die Arbeit des Vereins endlich einmal aus dem Krebsalltag rauskommen und die Erkrankung kurz vergessen können.“ Weiterlesen