Feriencamp „Demokratie und Persönlichkeit“ 2020 erhält Förderung

Das letzte Schulhalbjahr dürfte für so ziemlich jedes Kind in Deutschland eine Herausforderung gewesen sein. Homeschooling, die Freund*innen vermissen, nicht in den Sportverein gehen können, angespannte Situationen in der Familie etc. Nun ist endlich Ferienzeit und in vielen Familien hat sich die Lage dankenswerter Weise zumindest teilweise entspannt. Entspannung bekommt man im Urlaub, so heißt es. Vielen Familien ist dies aber – nicht nur in diesem Jahr – nicht möglich.

Entspannung, mal etwas Neues sehen, Spaß haben – das ist aber gerade für Kinder aus sozial benachteiligten Familien wichtig, damit sie ihren Alltag meistern können. Deshalb veranstaltet das Trägerwerk Soziale Dienste in Berlin und Brandenburg gGmbH (twsd), seit 13 Jahren Feriencamps, an denen Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 14 Jahren kostenfrei teilnehmen können. Das Angebot richtet sich an Kinder und Jugendliche aus sozial benachteiligtem Umfeld, an Kinder mit Behinderungen und Kinder mit Fluchthintergrund. Die Auswahl der Kinder erfolgt durch Bewerbung in Zusammenarbeit mit oder durch Vorschlag der Jugend- und Sozialämter.

Vor mittlerweile sieben Jahren übernahmen die Mitglieder des Deutschen Bundestages Anette Kramme und Stefan Zierke die Schirmherrschaft für das Projekt. Sie sind „der festen Überzeugung, hier gemeinsam Positives für die teilnehmenden Kinder und für unsere Gesellschaft zu bewirken.“ Außerdem wurde das Projekt durch das Bündnis für Demokratie und Toleranz bereits mehrfach als vorbildlich eingestuft und mit einem Preis ausgezeichnet.

In diesem Jahr findet das Feriencamp mit 40 Kindern und Jugendlichen aus Berlin, Brandenburg und Sachsen-Anhalt statt. Los geht es bereits heute, am 30. Juli, ins Brandenburgische Prebelow. Hier erwarten die Kinder und Jugendlichen zehn Tage voller unbeschwerter Erholung, Abwechslung und Anregung. Die Teilnehmenden werden in die Gestaltung ihrer Freizeit aktiv einbezogen. Es wird gemeinsam die frische Luft genossen, gesund gekocht, gespielt und Sport gemacht. Die Freizeitgestaltung umfasst ein breites Angebot von Badespaß bis hin zu zahlreichen Workshops.

Die Kinder und Jugendlichen werden von Ehrenamtlichen in kleinen Gruppen fürsorglich betreut. Eine besonders hohe Anzahl von Betreuenden sichert hierbei auch die individuelle und liebevolle Betreuung von Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen.

Aufgrund der Covid-19-Pandemie kann das Camp in diesem Jahr nur mit weniger Teilnehmenden als gewöhnlich stattfinden. Dank eines Hygienekonzepts nach den aktuellsten wissenschaftlichen Erkenntnissen und der umfassenden Schulung der Betreuenden zur Infektionsprävention musste es jedoch immerhin nicht abgesagt werden, sodass den Kindern und Jugendlichen in diesen merkwürdigen Zeiten trotz Sicherheitsabstand und Mund-Nasen-Schutz zumindest ein paar Tage Abstand vom Alltag ermöglicht werden können.

Die Finanzierung des Projekts erfolgt ausschließlich über Spenden, Fördermittel und Eigenmittel des twsd. Zur Anerkennung des ehrenamtlichen Wirkens der Betreuerinnen und Betreuer fördert das Familienherz das Feriencamp „Demokratie und Persönlichkeit“ mit 1.000 €. Wir wünschen allen Teilnehmenden eine wunderschöne Zeit im ländlichen Brandenburg mit viel Erholung, Freude und Krafttanken für das neue Schuljahr!