Wenn Vorlesen zur Entdeckungsreise wird – Familienherz für die Lesewelt Halle

Vorfreude ist die schönste Freude: Schon Stunden bevor die „Märchen-Oma“ oder der „Märchen-Opa“ in die Kindertagesstätten Halles kommen freuen sich die Kinder auf ihren Besuch. Sie lesen aus Geschichten und Märchen vor und helfen so dabei, dass die Mädchen und Jungen positive Erfahrungen machen und in fremde Welten eintauchen können. Insgesamt 38 ehrenamtliche Lesepatinnen und Lesepaten besuchen regelmäßig 27 Kindertagesstätten, Horte und Bibliotheken, wo sie gemeinsam mit den Kindern auf Entdeckungsreise gehen, die Fantasie beflügeln und Lust aufs selbst Lesen wecken. Oder sie gehen mit einzelnen Kindern aus benachteiligten Familien Bildungspatenschaften ein, wobei sie je einem Kind wöchentlich beispielsweise bei den Hausaufgaben helfen, zusammen ein aktives Hobby suchen oder gemeinsam kulturelle Veranstaltungen besuchen. Dies stärkt das Selbstwertgefühl der Kinder und unterstützt die soziale Integration. Damit setzen sich die vielen Ehrenamtlichen für mehr Bildungsgerechtigkeit im Raum Halle ein.

Grund genug, ihnen für ihr Engagement zu danken und die Freiwilligenagentur Halle für ihre Vorleseprojekte, durch die bei Kindern Begeisterung für Geschichten und das Lesen geweckt wird, mit dem Familienherz auszuzeichnen. Koordiniert wird das Projekt Lesewelt von Karen Leonhardt, stellvertretender Geschäftsführerin der Freiwilligenagentur, und ihrer Mitarbeiterin Nicole Niemann. Sie sorgen auch dafür, dass die Vorleser*innen sich regelmäßig weiterbilden und austauschen können. Neben dem Lesewelt-Projekt unterstützt die Freiwilligenagentur noch weitere Möglichkeiten des Engagements, z.B. in der Jugendarbeit oder Integrationsarbeit.lesewelt

Unsere Unterstützer*innen vor Ort werden mit der Agentur Kontakt halten – vielleicht gibt es ja mehr tolle Projekte zu fördern…