Noch ein Familienherz aus 2018 und ein guter Start ins neue Jahr!

Kurz vor Weihnachten war unser Unterstützer Uwe Dirks in Recklinghausen für uns unterwegs, um einen für 2018 letzten aber ganz besonderen Preis zu übergeben. Die Wahl war auf den Verein Hilfe für verletzte Kinder-Seelen e.V. gefallen. „Der Verein wurde ausgewählt, weil hier in besonderer Weise ehrenamtliche Arbeit für Kinder und Familien geleistet wird, ohne dass es eine Förderung von öffentlichen Stellen gibt.“, erklärt Uwe Dirks, „Die Unterstützung in einem ganz besonders sensiblen Thema erfordert ganz viel Herz und Ausdauer – das hat unseren Beirat und Vereinsvorstand überzeugt.“

181211_02

(v.l.n.r.) Uwe Dirks (Familienherz e.V.) mit Anna Pein und Matthias Heemeyer (Vorstände Hilfe für verletzte Kinder-Seelen e.V.)

Bei dem Recklinghausener Verein um Anna Pein, ausgebildete Fachberaterin für Psychotraumatologie sowie Familien-Trauerbegleiterin, dreht sich alles um ein sehr trauriges Thema, über das in unserer Gesellschaft viel zu wenig gesprochen wird und für das sich leider niemand so richtig zuständig fühlt: Kinder, die eine*n Angehörige*n, meist die Eltern, verloren haben und nun mit der neuen, schwierigen Situation zurecht kommen müssen. Dies fällt ihnen häufig sehr schwer, denn sie verstehen nicht was passiert, können ihre Gefühle nur schwer äußern oder sind überfordert mit ihrer Trauer. „Einen eigenen Raum für die Trauer zu haben, ist für Kinder sehr wichtig.“ erzählt Anna Pein, Vorständin des Vereins Hilfe für verletzte Kinder-Seelen e.V.

Kinder trauern anders als Erwachsene aber sie müssen es tun, um das Erlebte zu verarbeiten. Hier helfen die Ehrenamtlichen um Frau Pein mit vielen verschiedenen Angeboten, die für alle zugänglich und kostenfrei sind: Begleitung von Kindern und Jugendlichen, wenn ein Elternteil im Sterben liegt oder verstorben ist, Trauergruppen und Einzelgespräche, Unterstützung bei der Gestaltung von Bestattungen, Notfallberatung in Suizidfällen, Sorgentelefon u.v.m.

Das Preisgeld vom Familienherz wird ergänzt durch den großen Betrag, den die fleißigen Bäcker*innen der BKK VBU mit ihrem jährlichen Kuchenbasar eingenommen haben, sodass insgesamt stolze 1855,50 € an den Verein Hilfe für verletzte Kinder-Seelen übergeben werden konnten. Das Preisgeld soll für Bastelmaterial für die Trauergruppen eingesetzt werden, außerdem richtet der Verein ein Neujahrsfest für die Kinder aus. Für die meisten von ihnen ist es das erste Neujahr ohne den verstorbenen geliebten Menschen und sicher nicht leicht. Wir hoffen, dass die Spende ein dennoch schönes Fest ermöglichen kann und wünschen den Kindern und Jugendlichen sowie all den Ehrenamtlichen um Frau Pein für die Zukunft nur das Allerbeste und einen guten Start ins neue Jahr 2019!

Werbeanzeigen